Fotojagt nach Islands Nordlichtern

Die magisch anmutenden Urlandschaften und mystischen Nordlichter Islands, sind für Hobby- und Profifotografen wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Selbst Bruno Sereinig, Inhaber von Foto Sereinig/Icelandtour, dem Fotosafariveranstalter aus Küsnacht, kann sich nach all den Jahren nicht satt sehen.


Jetzt Fotoreise buchen

Der beste Fotospot der Welt

„Jedes Mal, nein, jeden Tag fangen wir mit unseren Kameras zig Momente ein, die einzigartig sind. In dem Moment denkst du, das ist mein ultimatives Bild, und dann kommt wieder einer und wieder einer!“, wird geschwärmt. Mächtige Wasserfälle, schwarze Sandstrände mit gewaltigen Wellen, die sich vor den Linsen brechen, Eisbrocken, die wie ein Prisma strahlen, oder ein Gletscher, der direkt ins Meer kalbt und das Leuchten der Nordlichter, während einem die dunkle Nacht umhüllt.


Jetzt Fotoreise buchen

Die Nordlichter einfangen

Das bezaubernde Himmelsleuchten lässt sich nicht einfach mit der Kamera einfangen. Bruno Sereinig unterstützt die Fotogäste mit ihrem Fachwissen und steht ihnen mit manchen Tipps oder Tricks zur Seite. Da die Nordlichter nur in vollkommener Dunkelheit sichtbar sind, heisst es, auch mal ein paar Stunden auf die Lichter zu warten. Das kann recht abenteuerlich werden.


Jetzt Fotoreise buchen

Jede Reiseroute ist individuell abgestimmt

Icelandtour reist immer in kleinen Gruppen von maximal sechs Leuten. Die Reiseroute wird individuell nach den Wünschen der Fotogäste zusammengestellt. Die Reisen finden zwischen Oktober und März statt. In dieser Zeit sind weniger Touristen unterwegs. Übernachtet wird in kleinen sympathischen Guest-Houses.


Jetzt Fotoreise buchen